Im Netz der Pilze - Eröffnung nationale Sammlung im Reckenholz

Bild: Agroscope

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Zürich, 22.09.2010 - Zürich ist zur Pilzhauptstadt der Schweiz avanciert. Heute wurde am Stadtrand in der Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon die erste nationale Sammlung unterirdischer Knäuelpilze eröffnet.


Pilzfäden halten das Leben auf der Erde zusammen. Denn sie liefern Bäumen, Gräsern und Nutzpflanzen überlebenswichtige Nährstoffe. Wegen ihrer enormen Bedeutung für das Ökosystem eröffnete heute die landwirtschaftliche Forschungsanstalt Agroscope Reckenholz-Tänikon ART die erste nationale Sammlung der so genannten Knäuelpilze, eine Gruppe der Mykorrhizapilze.
Mykorrhizapilze bilden mit ihren Fäden ein unterirdisches Netzwerk, an dem fast alle Pflanzen von Wiesen und Wäldern angeschlossen sind. Die Pilzfäden nehmen feinste Spuren von Nährstoffen wie Stickstoff oder Phosphor aus dem Boden auf und geben sie an die Pflanzenwurzeln ab. Davon profitieren ganze Ökosysteme und nicht zuletzt auch die Landwirtschaft.

Sammlung gedeiht auf Ölbindemittel

In dieser schweizweit einmaligen Sammlung sind bereits die Hälfte der 100 in der Schweiz bekannten Arten vertreten und die Forschenden fügen laufend weitere hinzu. Die Pilze wachsen in Töpfen, die mit Ölbindemittel gefüllt sind. Das poröse Granulat ist in feuchtem Zustand ein ideales Substrat, um die unterirdischen Netzwerke am Leben zu erhalten.
Zur Sammlung haben verschiedene Schweizer Universitäten und die ETH Zürich Pilze beigesteuert. Nun untersuchen die Forschenden jede einzelne Art auf ihre Eigenschaften. Ziel ist es herauszufinden, welche Pilzarten mit welchen Pflanzen ein Nährstoffnetzwerk bilden. Dieses Wissen könnte der biologischen Landwirtschaft, der Unkrautbekämpfung oder der Begrünung von Flachdächern von Nutzen sein.
„Wenn wir verstehen, was da genau passiert, können wir die Mykorrhizapilze vielleicht gezielt in der Landwirtschaft einsetzen", sagt Marcel van der Heijden von ART. Denn ihre Eigenschaft, Nährstoffe direkt an die Wurzeln der Nutzpflanzen zu liefern, könnte wegen der künftigen Mineraldüngerknappheit vermehrt gefragt sein. Vorerst könnte speziell der Bio-Landbau, der keinen Mineraldünger verwenden darf, davon profitieren.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Heute

Zürich-Nord

Überwiegend bewölkt
  • Überwiegend bewölkt
  • Temperatur: 1 °C
Berichtet am:
28. Februar 2020 - 4:50

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.