1 Jahr Hybridbusse im ZVV: Erwartungen übertroffen

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Seit April 2011 setzen die Verkehrsbetriebe Zürichsee Oberland AG (VZO) und die VBG Verkehrsbetriebe Glattal AG (VBG) je einen Hybridbus ein. Die Fahrzeuge übertreffen im ersten Betriebsjahr die ökologischen Erwartungen. Die Treibstoffersparnis lag bei rund 30 Prozent. Der Pilotversuch wird fortgesetzt.


 

Der Zürcher Verkehrsverbund (ZVV) verfolgt die Strategie, die Verkehrsleistungen energieeffizienter zu erbringen und fördert die Beschaffung von umweltfreundlichen Fahrzeugen. Aus diesem Grund betreiben die VZO und die VBG seit April 2011 je einen Hybridbus in einem mehrjährigen Pilotversuch. Die Fahrzeuge verkehren vor allem im Raum Uster und Wetzikon sowie in den Gebieten Zürich Oerlikon, Glattbrugg und Flughafen.

Reibungsloser Betrieb mit 30 Prozent weniger Treibstoff
Beide Hybridbusse verbrauchten im ersten Betriebsjahr durchschnittlich rund 30 Prozent weniger Treibstoff als ein vergleichbarer Dieselbus. Die Zielgrösse von 25 Prozent wurde somit deutlich übertroffen. Die beiden Fahrzeuge bewältigten die Fahrleistung dabei ohne nennenswerte Probleme. Der Fahrplan konnte trotz der trägeren Beschleunigung durch das Hybridsystem grösstenteils eingehalten werden. Verspätungen ergaben sich einzig auf Strecken innerorts mit vielen Haltestellen und Anfahrten.

Günstiger als erwartet
Die Unterhaltskosten waren im ersten Jahr nur wenig höher als bei konventionellen Bussen. Die Mehrkosten sind auf die zu erwartenden Kinderkrankheiten bei einem neuen Fahrzeugtyp zurückzuführen und liegen weit unter dem vorgegebenen Maximalwert. Aufgrund der positiven Ergebnisse setzen die VZO und die VBG den mehrjährigen Pilotversuch fort. Danach zeigt sich, ob die erfreulichen Werte auch im Langzeitvergleich bestehen und die Einsparungen die höheren Anschaffungskosten wettmachen.

Die Hybrid-Technik: Bremsenergie als Treibstoff
Bei der Hybrid-Technik werden zwei Antriebstechnologien miteinander kombiniert. Hybrid-Fahrzeuge werden demzufolge mit mindestens zwei verschiedenen Energiearten angetrieben, meistens einer Kombination von Verbrennungs- und Elektromotor. Je nach Fahrsituation arbeiten diese alleine oder gemeinsam. Die beim Bremsen entstehende Energie wird gespeichert und fliesst beim Anfahren zurück in den Elektromotor.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Heute

Zürich-Nord

Überwiegend bewölkt
  • Überwiegend bewölkt
  • Temperatur: 9 °C
Berichtet am:
25. September 2020 - 15:20

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.