Bericht zu Gewalt von Jugendlichen in der Stadt Zürich

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Die Gewalt von Jugendlichen in der Stadt Zürich ist in den letzten Jahren sowohl in der Schule als auch im öffentlichen Raum tendenziell rückläufig. Zu diesem Schluss kommt der Bericht «Jugendgewalt in der Stadt Zürich», den der Stadtrat als Beantwortung eines Postulats der FDP-Fraktion, die eine Bestandesanalyse zur Gewalt von Jugendlichen in der Stadt Zürich verlangt hat, veranlasst hat.


 

Das Thema Gewalt von Jugendlichen hat nicht nur den Stadtrat, sondern auch die Bevölkerung in der Stadt Zürich und der gesamten Schweiz in den letzten Jahren stark beschäftigt. Der Bericht «Jugendgewalt in der Stadt Zürich» gibt einen Überblick über die Situation und Entwicklung der Gewalt von Jugendlichen in Schule und im öffentlichen Raum in der Stadt Zürich.

Sowohl in der Schule als auch im öffentlichen Raum wird in den letzten Jahren in Bezug auf Gewalt ein Rückgang an Vorfällen festgestellt. Gemessen an der Anzahl Schülerinnen und Schüler in der Stadt Zürich ist die Anzahl effektiver Gewaltvorfälle (körperliche oder psychische) pro Jahr seit 2010 stetig gesunken und befindet sich auf einem tiefen Niveau. Die Gründe dafür liegen in einer erhöhten Sensibilisierung aller involvierten Personen für das Thema sowie in erfolgreich eingeführten und umgesetzten Massnahmen. Zudem haben die Schülerinnen und Schüler in den Schulen Ansprechpersonen (z. B. Schulsozialarbeit), an die sie sich bei Gewaltvorfällen wenden können.

Die koordinierte Bekämpfung der Jugendgewalt durch die im Jahr 2008 vom Stadtrat initiierte «Taskforce Jugendgewalt» hat wesentlich zum Rückgang der Anzahl Gewaltvorfälle mit Jugendlichen im öffentlichen Raum beigetragen: Die Anzahl registrierter oder angezeigter Gewaltdelikte, die von Jugendlichen begangen werden, hat sich in den letzten vier Jahren fast halbiert und stagniert tendenziell seit 2011. Für diesen Rückgang werden verschiedene Gründe genannt, etwa die verstärkte Präsenz von Stadtpolizei und sip (Sicherheit Intervention Prävention) sowie das funktionierende Zusammenspiel von Repression, Prävention und Intervention. Der Bericht zeigt zudem, dass der Grossteil der Zürcher Jugendlichen friedlich und nicht gewaltbereit ist.

Thema bleibt aktuell

Gewalt wird auch in den kommenden Jahren sowohl in Bezug auf die Schulen als auch in Bezug auf den öffentlichen Raum ein Thema bleiben; neue Phänomene werden möglicherweise in den Vordergrund treten und bisherige ablösen. Was aber bleibt ist der Fakt, dass die Schule als Institution bezüglich Sozialisierung und der Vermittlung von Rollen und Werten neben dem Elternhaus weiterhin eine wichtige Rolle einnehmen wird. Dies nicht zuletzt auch, weil die schulische Leistung in Bezug auf den späteren beruflichen Erfolg eine immer wichtigere Rolle einnimmt. Zu einem ähnlichen Schluss kommt der Bericht «Jugendgewalt in der Stadt Zürich» auch in Bezug auf die Situation im öffentlichen Raum. Selbst wenn sich die Jugendgewalt in den letzten vier Jahren fast halbiert hat und seit 2011 tendenziell stagniert, bleibt das Thema aktuell respektive werden zuweilen neue Herausforderungen auf die Stadt Zürich zukommen, wie etwa der weiter anhaltende Trend zur 24-Stunden-Gesellschaft.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Gewalt, Jugend, Nachrichten

Heute

Zürich-Nord

Bedeckt
  • Bedeckt
  • Temperatur: 11 °C
Berichtet am:
29. September 2020 - 4:50

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.