Eröffnung Badesaison

Bild: stadt-zuerich.ch

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Am 10. Mai 2014 startet die Sommerbadesaison mit einer Neuheit: Einzeltickets sind im Onlineshop als Handytickets erhältlich. Am günstigsten geht man mit dem Sportabo schwimmen – wer das Sportabo Saison im Onlineshop bezieht, kann noch bis Ende Mai von zehn Prozent Rabatt profitieren. Wie gewohnt attraktiv sind die unveränderten Preise und Öffnungszeiten von 9 bis 20 Uhr bei schönem Wetter.


 

Die Stadtzürcher Badesaison beginnt am Samstag, 10. Mai 2014. Einzig das Flussbad Schanzengraben öffnet erst am 2. Juni 2014. Insgesamt laden in der Stadt Zürich siebzehn Fluss-, See-, und Beckenbäder zum Schwimmen und Baden ein. Nach einer umfassenden Renovation ist ab dieser Saison auch das Strandbad Wollishofen wieder geöffnet. Die ausgezeichnete Infrastruktur und vielseitige Bäderlandschaft wird von den Zürcherinnen und Zürchern sehr geschätzt und gut genutzt. Im letzten Sommer zählte das Sportamt 1 627 048 Eintritte. Das entspricht einer Zunahme von fünfzehn Prozent gegenüber der Saison 2012 und ist ein voller Erfolg. Nur im Jahrhundertsommer 2003 wurden mehr Eintritte gezählt. Insgesamt verzeichnen die städtischen Hallen- und Freibäder fast drei Millionen Eintritte pro Jahr.

Nie mehr anstehen an der Kasse

Und der Zutritt zu den Bädern wird dank dem Onlineshop noch direkter. Gemäss dem Motto online kaufen und sofort eintauchen kann im Onlineshop das Sportabo Saison für den unbeschränkten Zutritt zu allen Bädern gekauft werden. Wer bis Ende Mai ein Sportabo Saison kauft, profitiert von zehn Prozent Rabatt. Im Onlineshop gekaufte Einzeltickets können wahlweise als print@home zu Hause ausgedruckt oder neu als SMS-Ticket aufs Handy geschickt werden. Ab Saisonstart sind alle Badeanlagen mit entsprechenden Lesern ausgerüstet, damit Badegäste ohne Anstehen noch schneller ins Wasser gelangen. Die Preise bleiben unverändert. Mit der günstigen und familienfreundlichen Preispolitik fördert die Stadt Zürich Sport und Bewegung und ermöglicht einer breiten Bevölkerungsschicht den Zugang zu den Badeanlagen. In vier Badeanlagen ist der Eintritt gratis.

Investitionen in die Bäderinfrastruktur

Die Bäderkultur in der Stadt Zürich hat eine lange Tradition. Letzten Sommer durfte das nostalgische Frauenbad Stadthausquai sein 125-Jahr-Jubiläum feiern. Unter den 24 städtischen Badeanlagen gibt es einige bauhistorische Besonderheiten, deren Wert erhalten bleiben soll. Über die letzte Saison wurde das Strandbad Wollishofen (Baujahr 1939) renoviert. Nun steht es der Bevölkerung ab Saisonstart wieder zur Verfügung. Anfangs Juni wird im Strandbad Mythenquai zudem der neue Gastro-Kiosk eröffnet. Zur Überbrückung wird ein Verpflegungsangebot in einem Provisorium erhältlich sein. Der Erhalt einer guten Bäderinfrastruktur ist der Stadt wichtig. In den letzten zehn Jahren wurden über hundert Millionen Franken in die Erhaltung der bestehenden Badeanlagen investiert.

Von 9 bis 11 Uhr täglich bei jeder Witterung geöffnet

Die Öffnungszeiten in den Sommerbädern bleiben unverändert. Generell sind die Bäder täglich von 9 bis 20 Uhr geöffnet. Morgens sind alle Badeanlagen bei jeder Witterung von 9 bis 11 Uhr geöffnet. Die Öffnungszeiten für den Rest des Tages richten sich nach den Wetterverhältnissen. Abends sind Öffnungszeiten bis 20 Uhr oder länger möglich. Die Badeanlagen Seebad Utoquai, Freibad Letzigraben, Freibad Seebach (beheizt 24 °C) bieten Frühschwimmen an und sind täglich bei jeder Witterung von 7 bis mindestens 20 Uhr geöffnet.

Das Sportamt empfiehlt den Badegästen, sich vorab auf www.sportamt.ch oder mobil auf m.stadt-zuerich.ch zu informieren. Dort ist sind ab Saisonstart alle Informationen (offen/geschlossen, Wassertemperatur, UV-Index) zu jeder Badeanlage abrufbar. Stets zeitnah über betriebliche Aktualitäten, temporäre Schliessungen oder Aktionen informiert zudem der Newsletter «Badi-Info», der jederzeit gratis und unverbindlich abonniert werden kann.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Heute

Zürich-Nord

Bedeckt, Nebel
  • Bedeckt, Nebel
  • Temperatur: 8 °C
Berichtet am:
30. September 2020 - 6:20

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.