Interaktives Plakat am Sternen

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Am Sternen Oerlikon lädt ein interaktives Plakat dazu ein, sein eigenes T-shirt zu designen. 

 


Mit der Anzeige wirbt das EWZ für sein Glasfasernetz. In der Anzeige, die auf den ersten Blick nicht ausserordentlich erscheint, ist ein Touchscreen eingebaut und der Betrachter wird dazu eingeladen seinen eigenen Slogan zu erstellen und an einem Wettbewerb teilzunehmen. Der Slogan erscheint dann anschliessend auf dem Bildschirm und es kann durch alle geschaffenen Slogans geklickt werden.

Vor der Anzeige sind fast immer Kinder, sie scheinen am neuen Gadget ihren Spass zu haben.

 

Die Anzeige steht noch während 3 Wochen, der Wettbewerb endet allersdings Ende November.

Weitere Informationen

 



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Heute

Zürich-Nord

Klarer Himmel
  • Klarer Himmel
  • Temperatur: 22 °C
Berichtet am:
17. August 2019 - 12:20

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.