«Wassersport live» – Spass für Kids im Hallenbad Oerlikon

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Am Mittwochnachmittag, 17. April 2013, findet im Hallenbad Oerlikon der grösste Schulsportanlass der Stadt Zürich statt. Ab 16 Uhr warten Hüpfburgen, Sprungbretter, Riesenrutschbahnen und der erste Arschbombencontest auf schwimmkundige Kids von der 1. bis zur 9. Klasse. Anschliessend gibt es eine grosse Sportshow im und ums Wasser. Alle Angebote sind öffentlich und kostenlos. Ein detailliertes Programm ist unter www.sportamt.ch zu finden.


 

Kinder und Jugendliche frühzeitig für den Sport zu gewinnen, ist ein wichtiges Ziel des Schulsports. Mit dem jährlichen Schulsportanlass bietet das Sportamt eine Plattform, die Kinder bewegt. In diesem Jahr findet der Anlass im Wasser im Hallenbad Oerlikon statt. Der Schwimmunterricht wird in der Stadt Zürich grossgeschrieben. Über 10 000 Kinder von der 1. bis 4. Klasse besuchen eine obligatorische Schwimmstunde pro Woche. 30 Schwimmlehrpersonen des Sportamts unterrichten in 17 Schulschwimmanlagen und 6 Hallenbädern und erteilen pro Woche rund 567 Schwimmlektionen. Der «Wassersport live» bietet nicht nur Spass im Wasser, sondern gibt auch einen Einblick in das breite Wassersportangebot und den Schwimmunterricht in der Stadt Zürich.

Bewegung im Wasser und erster Arschbombencontest für Kids

Von 16 bis 18 Uhr wird das Hallenbad Oerlikon zu einer spannenden Wasserwelt für schwimmkundige Kinder und Jugendliche der 1. bis 9. Klasse. Unter Aufsicht von Schwimmlehrerinnen und Schwimmlehrern bewegen sich die Kids auf Riesenrutschen, Hüpfburgen und weiteren Blasio-Objekten im Wasser oder planschen in den verschiedenen Becken. Der erste Arschbombencontest für Kids findet ebenfalls am Nachmittag statt. Gesprungen wird in den Kategorien Mini, Midi und Maxi ab dem 1- oder 3-Meter-Brett. Der grösste und originellste Spritzer gewinnt ein Sportabo für die Zürcher Badis. Anmelden können sich die Kids ab 15.30 Uhr gleich vor Ort.

Ab 18.15 Uhr geben Zürcher Sportstars (unter anderem Martina van Berkel, Flori Lang, Franco Marvulli) Autogramme. Anschliessend wird ein iPad verlost.

Abwechslungsreiche Show

Nach der Performance von der Colombo Dance Factory und der Zürich Tanz-Theater-Schule zeigen Schülerinnen und Schüler als krönender Abschluss eine grosse Show. Sie präsentieren von 19 bis 20 Uhr, was sie in ihren Lieblingssportarten im Kurs gelernt haben. Turmspringen, Rettungs- und Synchronschwimmen, Tanz. Eltern und Geschwister sind herzlich eingeladen, die Show mit dem Final des Arschbombencontests von der Galerie aus zu verfolgen.

Der «Wassersport live» wird vom Migros Kulturprozent der Migros Genossenschaft Zürich und von Speedo unterstützt. Das Programm sowie eine Bildgalerie nach dem Anlass gibt es unter www.sportamt.ch.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Wassersport, Oerlikon, Sport

Heute

Zürich-Nord

Überwiegend bewölkt
  • Überwiegend bewölkt
  • Temperatur: 28 °C
Berichtet am:
22. Juli 2019 - 12:50

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.