MFO-Park Komposttoilette erhält positives Feedback

Bild: Stadt Zürich

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Seit Mitte April 2019 testet der Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich an verschiedenen Orten in der Stadt Zürich Komposttoiletten. Die Zwischenbilanz fällt äusserst positiv aus.


Die Nutzerinnen und Nutzer schätzen das umweltfreundliche Angebot. Im Sommermonat Juli kommen für einen Monat probeweise neun weitere Komposttoiletten dazu.

Die warmen Tage locken wieder viele Menschen nach draussen. Zum Leben im Freien gehören auch einfach zugängliche saubere Toiletten. Erstmals testet ZüriWC vom Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich (UGZ) an verschiedenen Orten in der Stadt umweltfreundliche Komposttoiletten. Sie überzeugen nicht nur optisch, sondern bieten auch Vorteile für die Umwelt: Anstelle von Wasser wird mit Sägemehl «gespült», das Häuschen samt Einrichtung ist aus Holz und die menschlichen Ausscheidungen können kompostiert werden. Der Pilotversuch läuft seit dem Osterwochenende.  
 

«Sehen gut aus, riechen gut, erfüllen ihren Zweck!»

Die Meinung der Nutzerinnen und Nutzer ist der Stadt wichtig. Aus diesem Grund hängen an jedem Toilettenhäuschen Tafeln mit einem QR-Code. Bereits sind über 100 Rückmeldungen aus der Bevölkerung eingegangen. Sie zeigen ein klares Bild. Die Holzhäuschen, in denen mit Sägemehl statt Wasser «gespült» wird, erfreuen nicht nur die Umwelt, sondern auch die Nutzenden: «Super Idee», «Sauber und einfach zu bedienen», «Bin total begeistert», «Eine kleine Komfort-Oase mitten in der Stadt» oder «Sehen gut aus, riechen gut, erfüllen ihren Zweck!», sind nur einige Kommentare, den UGZ erreichten. «Die Komposttoiletten kommen bei den Stadtzürcherinnen und Stadtzürchern sehr gut an», freut sich Stadtrat Andreas Hauri, Vorsteher des Gesundheits- und Umweltdepartements, «weshalb wir das Angebot im Juli nun um neun Standorte erweitern.»
 

Neun weitere Standorte geplant

Acht Komposttoiletten sind im Moment in der Stadt Zürich im Einsatz. Die Standorte sind Kanzleiareal, Kasernenareal, Ecke Johannesgasse/Langstrasse, Standorte im Park Schindlergut und Siriuswiese sowie im Wald bei den Grillstellen Hürstwiese und Escherhöhe und dem Spielplatz Hohenstein. Im Sommermonat Juli, wo sich das Leben vorwiegend draussen abspielt, kommen für einen Monat probeweise neun weitere urbane Orte dazu. An den Plätzen Bullingerplatz, Idaplatz, Brupbacherplatz, Hallwylplatz und Stadelhofenplatz, in den Parks Tiefenbrunnen, Heiligfeld und Josefwiese sowie im MFO-Park in Oerlikon werden weitere Komposttoiletten aufgestellt. Für die Wahl der zusätzlichen Standorte wurden neben den Erfahrungen von ZüriWC auch die Rückmeldungen aus der Bevölkerung ausgewertet und berücksichtigt.

Der Pilotversuch dauert noch bis Ende September. Basierend auf den Rückmeldungen aus der Bevölkerung und den gewonnenen Erkenntnissen wird der Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich prüfen, ob und wie Komposttoiletten in der Stadt Zürich künftig vermehrt eingesetzt werden können.
 



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Heute

Zürich-Nord

Bewölkt
  • Bewölkt
  • Temperatur: 7 °C
Berichtet am:
12. November 2019 - 16:20

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.