Strassenkunst auch auf dem Max Bill Platz

Bild:Google Streetview

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Der Stadtrat stellt der Strassenkunst acht zusätzliche Plätze zur Verfügung. Strassenkünstlerinnen und Strassenkünstler dürfen neu dreissig statt zwanzig Minuten an einem Standort verweilen, müssen aber zum Schutz der Anwohnenden an den neu vorgesehenen Plätzen verlängerte Ruhezeiten beachten.


Bisher waren Musizieren und Darbietungen auf öffentlichem Grund ausserhalb von bewilligten Veranstaltungen erlaubt, und zwar in den von der Stadt bezeichneten Gebieten der Seeuferanlagen. Es durften keine Verstärker, Aufbauten oder andere Hilfsmittel verwendet werden, und die Örtlichkeit war alle zwanzig Minuten zu wechseln. So wollte es die bisherige Fassung von Art. 20 der Benutzungsordnung, der die Strassenkunst auf öffentlichem Grund regelt. Zudem waren die gesetzlichen Nachtruhezeiten zu beachten (22 bis 7 Uhr, Sommerzeit freitags und samstags 23 bis 7 Uhr).

Am 1. Juli 2015 überwies der Gemeinderat der Stadt Zürich dem Stadtrat zwei Postulate und bat ihn darin, die Regeln für die Strassenkunst zu liberalisieren (GR Nr. 2015/104 und GR Nr. 2015/105).

Der Stadtrat hat die Situation überprüft und festgestellt, dass sich die Definition der Strassenkunst (Musizieren und Darbietungen) und die bisherigen Vorgaben (z. B. keine Verstärker und Aufbauten) bewährt haben und deshalb nicht anzupassen sind.

Die Prüfung zusätzlicher Stadträume hat ergeben, dass sich der Sechseläutenplatz nicht für eine Öffnung der Strassenkunst eignet, da er nicht durch einzelne Nutzungen vereinnahmt werden soll. Aufgrund seiner Attraktivität wäre damit zu rechnen, dass er intensiv von Strassenkünstlerinnen und Strassenkünstler genutzt würde. Die gewöhnliche Nutzung durch die Bevölkerung soll hier aber im Vordergrund stehen. Zudem stehen in unmittelbarer Nähe zum Sechseläutenplatz die Seeuferanlagen für die Ausübung der Strassenkunst zur Verfügung.

Dafür sind neben dem bisherigen Gebiet der Seeuferanlagen neu insgesamt acht weitere grössere Plätze für die Ausübung der Strassenkunst in ganz unterschiedlichen Stadtteilen geeignet. Zum Schutz der Anwohnenden gelten auf den neu vorgesehenen Plätzen aber verlängerte Ruhezeiten: Diese beginnen nicht erst mit der Nachtruhe, sondern bereits ab 20 Uhr, und umfassen auch Sonntage und andere öffentliche Ruhetage.

Es sind folgende Plätze neu vorgesehen:

  • Tessinerplatz (Kreis 2)
  • Helvetiaplatz (Kreis 4)
  • Escher-Wyss-Platz und Turbinenplatz (Kreis 5)
  • Altstetterplatz und Lindenplatz (Kreis 9)
  • Marktplatz Oerlikon und Max-Bill-Platz (Kreis 11)

Auf diesen Plätzen sind das Musizieren und Darbietungen werktags von 7 bis 20 Uhr erlaubt. In den Seeuferanlagen bleibt es bei der bisherigen Regelung.

Für die Strassenkunst geeignete Räume zeichnen sich dadurch aus, dass sie genug gross sind, eine gewisse Zentralität haben, einen Stadtteil repräsentieren (keine kleinen Quartierplätze), nicht primär als Umsteigeplätze oder Verkehrsknoten dienen, «Verweilplätze» sind, mindestens teilweise gut frequentiert werden, nur gering oder mittel lärmempfindlich sind und möglichst wenige Anwohnende aufweisen.

Strassenkünstlerinnen und Strassenkünstler dürfen an einem Standort ihre Darbietungen während dreissig Minuten – und nicht nur wie bisher zwanzig Minuten – zeigen. Der Verkauf von Waren und Dienstleistungen (z. B. Erstellen von Portraits oder Anfertigung von Kunstgegenständen) bleibt wie bisher nicht erlaubt, passives Sammeln von Geld wird toleriert.

Die Änderung tritt am 1. Januar 2017 in Kraft. Nach zwei Jahren soll die Ausführungsregelung mit den neuen Plätzen samt Ruhezeit überprüft und falls notwendig angepasst werden.



 

 



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Heute

Zürich-Nord

Klarer Himmel
  • Klarer Himmel
  • Temperatur: 4 °C
Berichtet am:
20. Februar 2019 - 20:50

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.