Soziokulturelle Angebote werden weiterhin rege genutzt