Quartierplanverfahren für Areal Dreispitz eingeleitet

Bild: Deckblatt Broschüre ASIG von 2016

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Für das Areal Dreispitz in Zürich-Schwamendingen hat der Stadtrat das Quartierplanverfahren eingeleitet. Mit dem Quartierplan sollen der Aus- und Neubau der Dreispitz-Strasse sowie die öffentliche Fuss- und Radwegverbindung zwischen Saatlenstrasse und Überlandpark sichergestellt werden.


Seit 2008 beschäftigt sich die ASIG Wohnbaugenossenschaft intensiv mit der Zukunft des Areals Dreispitz und initiierte in enger Zusammenarbeit mit der Stadt Zürich eine Entwicklungsplanung. Am 8. November 2017 stimmte der Stadtrat dem «Masterplan Dreispitz» zu, der aus dem gemeinsamen Prozess hervorging (STRB Nr. 925/2017). Der Masterplan bildet die Grundlage für eine Siedlungserneuerung in mehreren Etappen bis zum Jahr 2035. In diesem Zeitraum sollen rund 900 Wohneinheiten entstehen, was einer Verdoppelung des bestehenden Angebots entspricht. Im Zusammenhang mit der beabsichtigten Transformation des Areals Dreispitz wird eine neue übergeordnete Grünraumverbindung geschaffen und die Erschliessung wird neu geregelt. Dabei soll die bestehende Dreispitz-Strasse (Ringstrasse) teilweise aufgehoben und neu zur durchgehenden Quartierstrasse zwischen Saatlenstrasse und Wallisellenstrasse werden.
 

Quartierplan und Gestaltungsplan

Basierend auf dem «Masterplan Dreispitz» werden nun ein privater Gestaltungsplan (Bau- und Nutzweise) sowie ein Quartierplan (Erschliessung, Landumlegung) erarbeitet. Darin sollen die nutzungsplanerisch relevanten Anforderungen geregelt werden. Der Stadtrat hat am 14. November 2018 die Einleitung des Quartierplanverfahrens Nr. 495 Areal Dreispitz festgesetzt und dem Begehren zugestimmt, dass die Ausarbeitung des Quartierplans durch die Grundeigentümerinnen erfolgen soll. Der Quartierplanperimeter umfasst alle Grundstücke, die im Gebiet Dreispitz zwischen Wallisellenstrasse, Saatlenstrasse und der Ueberlandstrasse SN 1.4.1 (künftige Autobahneinhausung) liegen. Gleichzeitig hat der Stadtrat der Erarbeitung eines privaten Gestaltungsplans zugestimmt. Die beiden Planungswerkzeuge sollen aufeinander abgestimmt werden.
 
Im Anschluss an das Quartierplanverfahren erfolgt die Genehmigung durch die Baudirektion des Kantons Zürich und die öffentliche Ausschreibung. Das Quartierplan- und Gestaltungsplanverfahren dürfte mindestens zwei Jahre in Anspruch nehmen. Sobald die beiden Planungswerkzeuge rechtskräftig sind, kann die Strasse gebaut werden und die Grundstücke können gemäss Gestaltungsplan überbaut werden.

 

Broschüre ASIG von 2016
 



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Heute

Zürich-Nord

Überwiegend bewölkt, leichter Nebel
  • Überwiegend bewölkt, leichter Nebel
  • Temperatur: -1 °C
Berichtet am:
19. Dezember 2018 - 9:50

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Unterschriften sammeln