Gestaltungspläne Thurgauerstrasse

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Die Stadt Zürich hat für die zukünftige Entwicklung des Areals Thurgauerstrasse in Zürich-Seebach zwei öffentliche Gestaltungspläne ausgearbeitet. Damit werden die planungsrechtlichen Voraussetzungen für einen neuen Quartierteil geschaffen, der neben gemeinnützigen Wohnungen und Gewerberäumlichkeiten auch ein neues Schulhaus und einen Quartierpark beheimatet.


Das Areal Thurgauerstrasse stellt mit rund 65 000 Quadratmeter eine der grössten Landreserven der Stadt dar und hat so eine wichtige Funktion in der räumlichen Entwicklung von Zürich. Auf dem Areal soll ein lebendiger und identitätsstiftender Quartierteil entstehen, der mit einer guten Durchmischung überzeugt und die politischen Vorgaben bezüglich des Anteils preisgünstiger Wohnungen und Gewerberäume erfüllt. Die Planung berücksichtigt dabei die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft sowie die qualitativen Grundsätze für die Bewältigung des prognostizierten Bevölkerungswachstums: An hervorragend erschlossener Lage wird eine hohe und zugleich quartierverträgliche Dichte angestrebt.

Architekturwettbewerbe geplant

Aufgrund der dynamischen Wohnbauentwicklung in Leutschenbach sind auf dem Areal – neben Gewerberäumlichkeiten und etwa 700 Wohnungen – eine neue Schulanlage sowie ein Quartierpark vorgesehen. Der entsprechende Projektierungskredit wurde im Juni 2016 an den Gemeinderat überwiesen.

Basis für die öffentlichen Gestaltungspläne bildet das städtebauliche Konzept von Meili Peter Architekten und Vogt Landschaftsarchitekten aus Zürich. Dieses wurde im Rahmen eines breit abgestützten Testplanungsverfahrens unter Einbezug verschiedener Anspruchsgruppen evaluiert und im Mai 2015 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nach der Inkraftsetzung der öffentlichen Gestaltungspläne wird die Stadt die Baurechte ausschreiben. Anschliessend erfolgt die Projektentwicklung mit der Durchführung von Architekturwettbewerben, wobei die Wettbewerbe für das Schulhaus und den Quartierpark bereits parallel zum Gestaltungsplanverfahren durchgeführt werden.

Öffentliche Auflage

Darüber hinaus ist eine Zonenplanänderung notwendig. Dabei werden das Schulhaus und ein Teil des Quartierparks der Zone für öffentliche Bauten zugewiesen.

Die zwei öffentlichen Gestaltungspläne für die jeweiligen Teilgebiete Thurgauerstrasse und die Zonenplanänderung Thurgauerstrasse werden vom 21. Oktober bis am 20. Dezember 2016 im Amtshaus IV öffentlich aufgelegt und sind zudem im Internet unter www.stadt-zuerich.ch/hochbau abrufbar. Während dieser Zeit kann sich die Bevölkerung zur Vorlage äussern. 



 

 



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Nachrichten, Schulhaus, Seebach

Heute

Zürich-Nord

Vereinzelt Wolken
  • Vereinzelt Wolken
  • Temperatur: 28 °C
Berichtet am:
19. Juni 2019 - 16:20

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.