Gemeinschaftszentrum Hirzenbach vor Wiedereröffnung

Bild: GZ Hirzenbach: Aussenansicht (©Judith Stadler)

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Nach einer Instandsetzung von rund eineinhalb Jahren kann das Gemeinschaftszentrum (GZ) Hirzenbach im kommenden Januar wieder dem Betrieb übergeben werden. Stadtrat André Odermatt und weitere städtische Vertreterinnen und Vertreter haben dieses am 28. November 2019 präsentiert und über die anstehende Serie von Instandsetzungen der städtischen GZ-Gebäude informiert.
 


Die städtischen Gebäude für die im Auftrag der Stadt durch die Stiftung Zürcher Gemeinschaftszentren betriebenen Gemeinschaftszentren wurden grösstenteils in den 1960er-, 1970er- und 1980er-Jahren erstellt. Viele der Bauten weisen einen erheblichen Sanierungsbedarf auf. Angelaufen ist eine ganze Serie von Instandsetzungen – gestartet wurde sie mit dem GZ Hirzenbach, das 1979/80 nach den Plänen von Hans Howald erbaut wurde. Nach rund eineinhalb Jahren Bauzeit kann es im Januar 2020 wieder dem Betrieb übergeben werden. Stadtrat André Odermatt hat heute zusammen mit den beteiligten Dienstabteilungen Immobilien Stadt Zürich und Amt für Hochbauten sowie der Betriebsleitung das instand gesetzte GZ Hirzenbach präsentiert. «Die bauliche Erneuerung der Gemeinschaftszentren ist ein gutes Investment. So garantieren wir, dass auch die nächste Generation von den wertvollen Begegnungsorten profitieren kann», so der Vorsteher des Hochbaudepartements.
 

GZ Hirzenbach betrieblich optimiert

Im GZ Hirzenbach wurden neben der Instandsetzung der Gebäudehülle unter anderem die Gebäudetechnik und die inneren Oberflächen erneuert. Ausserdem wurden Massnahmen betreffend Brandschutz und hindernisfreie Erschliessung umgesetzt. Zusätzlich wurden betriebliche Optimierungen vorgenommen, die das GZ Hirzenbach für das erwartete Bevölkerungswachstum im Quartier fit machen. So wurde unter anderem der Haupteingang verschoben und zentral positioniert, was ermöglichte, die Küche zu vergrössern. Der Westtrakt wurde durch einen zweistöckigen Anbau ergänzt, wo die neue Lüftungsanlage und die Hinterbühne untergebracht sind. Der grosse Saal im Erdgeschoss und der Spiegelsaal im Obergeschoss sind neu direkt durch eine Treppe verbunden. «Durch die baulichen Massnahmen sind viele Räume attraktiver geworden und das Haus wirkt nun viel heller und einladender», freut sich Betriebsleiterin Alexandra Ott.

Auch der Aussenraum wurde umgestaltet: Unter anderem wurden die Spielbereiche der verschiedenen Altersgruppen entflochten, neue Picknicknischen erstellt, der Baumbestand ergänzt und die Wegführung angepasst. Ausserdem wurde der Pavillon (ehemaliger Tierstall) instand gesetzt und kann künftig für Anlässe genutzt werden.

Die von Blättler Dafflon Architekten und Bischoff Landschaftsarchitekten geplante Instandsetzung wird termingerecht abgeschlossen und das im April 2018 bewilligte Budget von 13,683 Millionen Franken wird eingehalten. Während der Ausführung wurde der Betrieb in der Kindergarten- und Betreuungseinrichtung Grosswiesen II und in Container-Provisorien weitergeführt.
 

Weitere Instandsetzungen in den kommenden Jahren

Die GZ sind Begegnungsorte, dienen als Treffpunkt im Quartier und sollen zum Verweilen einladen. Bis voraussichtlich 2032 ist die Instandsetzung von 13 weiteren städtischen GZ-Gebäuden vorgesehen. Dabei sollen sie jeweils auch den betrieblichen Anforderungen angepasst werden, die sich seit ihrer Erstellung verändert haben. Ausserdem müssen sie die steigende Nachfrage in den Quartieren auch in Zukunft decken können.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Heute

Zürich-Nord

Überwiegend bewölkt
  • Überwiegend bewölkt
  • Temperatur: -1 °C
Berichtet am:
6. Dezember 2019 - 6:50

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.