Neue Schulanlage und neuer Quartierpark Guggach

Visualisierung Schule: © Weyell Zipse & Hörner Architekten, Basel

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Auf dem städtischen Areal Guggach in Zürich-Unterstrass sollen eine neue Schulanlage mit Doppelsporthalle und ein neuer Quartierpark erstellt werden. Der Stadtrat beantragt dem Gemeinderat zuhanden der Gemeinde einen Objektkredit von 49 Millionen Franken.


Die Anzahl der Schulkinder in den Schulkreisen Waidberg und Glattal wird in den kommenden Jahren weiter steigen. Um dem Wachstum zu entsprechen, soll auf dem Areal Guggach an der Kreuzung Hofwiesen-/Wehntalerstrasse in Zürich-Unterstrass eine neue Schulanlage für 12 Primarklassen erstellt werden. Die Entwicklung des Gebiets Guggach zu einem Wohnquartier bringt zudem einen steigenden Bedarf an Freiraum mit sich. Neben der Schulanlage soll deshalb auf dem Areal ein Quartierpark mit einer Fläche von rund 4800 Quadratmetern entstehen.
Schule und Quartierpark eng verbunden

Das vorliegende Projekt sieht ein dreigeschossiges Schulhaus vor, das unter anderem 12 Unterrichts-, 10 Gruppen- und 8 Musikräume sowie eine Mensa mit Regenerierküche umfasst. Das Gebäude öffnet sich über ein Atrium zum Quartierpark hin und ist durch Pausen- und Sportflächen mit diesem verbunden.

Die Räume sind auf eine Mehrfachnutzung ausgelegt und das Schulhaus erfüllt den Minergie-P-ECO-Standard. Auf dem Dach ist eine Photovoltaikanlage für den Eigenverbrauch geplant. Die Wärmeversorgung wird durch den Anschluss an das bestehende Fernwärmenetz Zürich-Nord, der sommerliche Wärmeschutz über ein Freecooling-System sichergestellt. Die geplante Doppelsporthalle und der Allwetterplatz sollen ausserhalb der Schulzeiten den Vereinen und dem Quartier zur Verfügung stehen. Ebenso das im angrenzenden Quartierpark vorgesehene Rasenspielfeld, welches das zentrale Element des Parks bildet.

Zwischen Park und Pausenplatz sind grosskronige Baumarten vorgesehen. Der bestehende Bach, der heute nahezu geradlinig verläuft, soll zu einem mäandrierenden Bachlauf mit naturnah gestaltetem Uferbereich modelliert werden. An der Ostseite des Parks ist angrenzend an die bestehenden Gärten ein Areal für Gemeinschaftsgärten geplant. Dort sollen auch das Vereinslokal des Familiengartenvereins Wipkingen und ein ZüriWC einen neuen Platz finden.
Inbetriebnahme voraussichtlich 2024

Für die Realisierung des Vorhabens beantragt der Stadtrat dem Gemeinderat einen Objektkredit von insgesamt 49 Millionen Franken, davon 44,216 Millionen für den Bau der Schulanlage, 3,65 Millionen für die Erstellung des Quartierparks und 1,134 Millionen für die Übertragung der Grundstücke vom Finanzvermögen von Liegenschaften Stadt Zürich ins Verwaltungsvermögen von Immobilien Stadt Zürich beziehungsweise Grün Stadt Zürich. Die Zustimmung des Gemeinderats vorausgesetzt, könnte sich die Stadtzürcher Stimmbevölkerung im Sommer 2021 zum Projekt äussern. Bei einem Ja an der Urne wäre der Baustart im Herbst 2021, die Inbetriebnahme von Schule und Quartierpark im Sommer 2024 möglich.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Guggach, Verwaltung

Heute

Zürich-Nord

Überwiegend bewölkt, leichter Regen
  • Überwiegend bewölkt, leichter Regen
  • Temperatur: 2 °C
Berichtet am:
5. Dezember 2020 - 18:50

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.