Stadt Zürich und Gemeinden im Süden des Flughafens lehnen Südabflüge geradeaus ab

Bild: Züri-Nord.info

Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Die Zürcher Stadträtin Claudia Nielsen und Richard Hirt, Präsident des Fluglärm-forums Süd, bezogen in Schwamendingen erstmals gemeinsam Position gegen die im SIL-Objektblatt als Möglichkeit vorgesehenen Südabflüge geradeaus. Beide forderten den Bund auf, diesbezüglich nochmals über die Bücher zu gehen.


«Die Stadt Zürich spricht sich entschieden und vehement gegen 'Südstarts geradeaus' aus», machte Claudia Nielsen klar. Richard Hirt warnte vor einem weiteren Szenario: «Wenn der Flugplatz Dübendorf dereinst für den zivilen Businessjet-Betrieb geöffnet wird, hätte der Flughafen Zürich alles gewonnen und die Bevölkerung im Süden des Flughafens alles verloren.» Die Stadt Zürich und das Fluglärmforum Süd luden die Medien bewusst nach Schwamendingen ein. Denn die von den Südanflügen am stärksten betroffenen Menschen wohnen in Seebach, Schwamendingen, Stettbach und im weiteren Süden des Flughafens. Insgesamt leben mehr als 450 000 Menschen im Süden des Flughafens Zürich, in der am dichtest besiedelten Region des Kantons. «Lärm macht krank. Daher sollen möglichst wenige Menschen – und diese mit möglichst wenig Lärm – belastet werden», so Claudia Nielsen. «Die alten Wohnquartiere Schwamendingen und Seebach sind seit langem übermässig mit Fluglärm belastet. Mehr darf es nicht werden.»

 

Laut Richard Hirt ist es aus Sicht des Fluglärmforums nur eine Frage der Zeit, bis der Flughafen Zürich die Südabflüge geradeaus auch auf Stufe Betriebsreglement beantragt. «Wir befürchten, dass es dann gleich läuft wie bei den Südanflügen: Ist der Süden einmal für Abflüge geradeaus offen, bleibt er immer offen.» Hirt machte eine klare Absage an eine Hub- und Umsteigestrategie auf dem Buckel der Bevölkerung. Er fordert, dass die Interessen der Swiss, heute eine deutsche Airline, in ein richtiges Verhältnis mit dem Bedürfnis der Bevölkerung nach möglichst wenig Lärm gebracht werden. Das Fluglärmforum Süd wehrt sich vehement gegen die Südabflüge geradeaus und einen Jetverkehr ab Dübendorf.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Heute

Zürich-Nord

Überwiegend bewölkt, leichter Regen
  • Überwiegend bewölkt, leichter Regen
  • Temperatur: 14 °C
Berichtet am:
1. Oktober 2020 - 18:50

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.