ZVV Fahrplan 2014

Noch keine Bewertungen vorhanden
print Druckansicht
mail Artikel versenden
Share |


Am 15. Dezember 2013 wechseln die Fahrpläne des Zürcher Verkehrsverbunds (ZVV). Schwerpunkte des diesjährigen Fahrplanwechsels sind die neue Nacht-S-Bahn SN6 und Entlastungen in den Hauptverkehrszeiten in den Städten Zürich und Winterthur sowie im Glattal und im Zürcher Oberland. Weitere Angebotserweiterungen folgen bereits im Juni 2014 mit der Eröffnung der Durchmesserlinie.


 

Stadt Zürich: Fokus Hardbrücke
Mehrere Angebotsanpassungen in der Stadt Zürich betreffen die stark benutzte Strecke über die Hardbrücke. Die Buslinien 33 und 72 erhalten eine neue Linienführung. Dadurch wird die bis anhin sehr lange Strecke des Busses 33 verkürzt und weniger anfällig für Verspätungen. Neu führt die Linie 33 ab Bahnhof Tiefenbrunnen bis Triemli. Die Buslinie 72 dafür vom Milchbuck ins Morgental. Beide Buslinien weisen neu tagsüber einen 7.5-Minuten-Takt auf. Hinzu kommt auf der Hardbrücke während den Hauptverkehrszeiten eine neue Buslinie 71 zum Einsatz. Im Tramnetz stellt die Verlängerung der Tramlinie 17 morgens und abends bis zum Albisgütli die wichtigste Neuerung dar.

Nachtnetz: Neue Nacht-S-Bahn ins Furttal
Das ZVV-Nachtnetz wird um eine neue Nacht-S-Bahn erweitert. Die neue SN6 verkehrt zwischen Tiefenbrunnen und Regensdorf-Watt. Die SN6 verkehrt in beiden Richtungen im Stundentakt und ersetzt den Abschnitt Zürich – Regensdorf der Nachtbuslinie N45. Diese fährt ab Bahnhof Regensdorf die gewohnte Linienführung bis nach Boppelsen.

Weitere, ausgewählte Fahrplananpassungen

  • Die Linie 10 verkehrt neu immer bis zum Flughafen. Der Endhalt am Bahnhof Oerlikon entfällt. Von Montag bis Samstag gilt neu auch auf der Strecke Oerlikon – Flug­hafen tagsüber durchgehend ein 7.5-Minuten-Takt. Des Weiteren erhalten in der Region Glattal zahlreiche Buslinien zusätzliche Kurse.
  • In der Stadt Winterthur bringt der Fahrplanwechsel auf mehreren Linien zusätzliche Frühkurse mit Anschluss auf die S-Bahnen.
  • Zahlreiche Buslinien im Zürcher Oberland erhalten eine Taktverdichtung und werden neu durchgehend betrieben. Ausserdem werden einige Abfahrtszeiten im Minuten-Bereich angepasst, um Anschlüsse auf S-Bahnen zu gewährleisten.

Countdown zur Eröffnung der Durchmesserlinie
Am 15. Juni 2014 wird der erste Teil der neuen Durchmesserlinie (DML) eröffnet. Ab dann verkehren erste S-Bahnen bereits durch den neuen Bahnhof Löwenstrasse und durch den Weinbergtunnel nach Oerlikon. Die Fahrzeit verringert sich dadurch um rund fünf Minuten. Aufgrund der Eröffnung der DML findet bereits im Juni 2014 der nächste Fahrplan­wechsel statt. Dieser beinhaltet mehrere grosse Bus- und S-Bahn-Umstellungen in der Region Zimmerberg.



Kommentare

Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <img> <p> <br>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen

Anzeige

Nachrichten, ZVV

Heute

Zürich-Nord

Bewölkt, leichter Nebel
  • Bewölkt, leichter Nebel
  • Temperatur: 0 °C
Berichtet am:
19. November 2019 - 10:20

Publireportage

Pilates- & RückenFitness Kurse in Rümlang

 

Bewegung fördert geistiges und körperliches Wohlbefinden. Es ist unser Ziel, Ihr persönliches Wohlbefinden zu steigern! Profitieren Sie von unseren gut ausgebildeten Instruktorinnen und den zahlreichen Angeboten! Wir freuen uns auf Sie!

Gym & Aquacise Gmbh

Bei Augenkontakt stehen Sie als Kunde im Mittelpunkt.

Jeden zweiten Samstag trifft sich die Jungschar Oerlikon um miteinander Abendteuer zu erleben. Ob Geländspiele im Wald oder Sing- und Bastelnachmittage in der EMK, in der Jungschar ist immer etwas los.

 

FttH, Glasfaseranschlüsse basierend auf Infrastuktur mehrerer Stadtwerke.

Init Seven AG ist mit ihrem Breitbandangebot auf allen Glasfaser-Netzwerkplattformen der entsprechenden städtischen Werke vertreten.

 

Auch für kleinere Betriebe in allen Branchen wird die Website mehr und mehr zur Visitenkarte. Immer mehr Kunden informieren sich zuerst im Internet, bevor sie ein Geschäft aufsuchen oder einen Termin vereinbaren.